Enzymtherapie

Mit Schlangen- und  Spinnengifte gezielt  zerstören
Die zellzerstörenden Eigenschaften der Schlangen- und Spinnengifte wirken auf die jeweiligen, zu zerstörenden Gewebetypen und nicht auf das gesunde Nachbargewebe. Das gesunde Nachbargewebe wird weder angegriffen noch geschädigt – das Toxin kann  hier seine zellzerstörende Wirkung nicht entfalten.
Diese hohe Spezifität zeichnet diese alternative Enzym-Therapie aus. Zur Bekämpfung verschiedener Erkrankungen, zu denen auch Krebs zählt, kommen hochspezifische Substanzkombinationen zum Einsatz, die z.B. von Krabbenspinnen der Gattung Sicarius gewonnen/werden.
In meiner Praxis verwende ich die Präparate der Firma Horvi-EnzyMed Holland B.V.
Die wichtigsten Indikationen sind:
Krebserkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Rheumatische Erkrankungen, Wirbelsäule und Gelenkerkrankungen, Migräne, Kopfschmerzen, Allergien, Herz-und Kreislauferkrankungen, Erkrankungen im Lungen und Bronchialsystem, Hauterkrankungen, Depression und Angstzustände, Klimakterische Beschwerden, Augenerkrankungen.